Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
User Experience Mythen Illustration

8 falsche Mythen über User Experience Design

„Für eine gute User Experience muss alles mit 3 Klicks erreichbar sein!“ Das hat fast jeder schon mal gehört, aber es stimmt nicht. So wie diese Aussage halten sich einige Mythen, wenn es um User Experience Design geht.

Die bekanntesten acht dieser Gerüchte möchten wir in diesem Artikel richtigstellen.

UX Mythos #1:
Nutzer lesen deine Website.

Illustration mit Website und Leseverhalten

Nein! Nutzer lesen nur jedes Wort. wenn der entsprechenden Teil des Inhalts für sie relevant ist.

Üblicherweise überfliegen Benutzer deine Website und suchen nach Schlagworten, sowie Überschriften oder Absätzen die für sie interssant sind und überspringen den Rest.

UX Mythos #2:
Alle Seiten müssen mit 3 Klicks erreichbar sein.

Illustration mit Sitmap

Nein! Die Anzahl der Klicks allein beeinflusst weder die Nutzerzufriedenheit noch die Conversion-Rate.

Was wirklich zählt, ist eine verständliche Navigation und die richtigen Funktionen und Inhalte bei der Benutzerführung. Wenn alles verständlich ist und genau das passiert, was Nutzer erwarten, ist die Menge der Klicks nicht entscheidend für die User Experience.

UX Mythos #3:
Die Leute scrollen nicht.

Illustration zum Scrollen - User Experience
Nein! Die 90er sind schon lange vorbei.

Heute scrollen die Menschen, denn für zusammenhängende Inhalte bietet Scrolling eine bessere Usability, als Inhalte auf verschiedene Seiten aufzuteilen. Natürlich ist der obere Teil einer Seite immer der Meistgesehene. Hier wird die Entscheidung getroffen ob es lohnt, den Rest der Seite anzuschauen.

UX Mythos #4: 
Mehr Features und Optionen helfen dem Nutzer.

Illustration zu mehr Funktionen - User Experience
Nein! Zu viele Möglichkeiten führen sogar oft zu Überforderung.

Wenn man Personen befragt, wird eine Vielzahl von Optionen und Features oft als positiv eingeschätzt – in der Anwendung selbst führt dies aber oft zu Frustration.

UX Mythos #5:
Websites brauchen
regelmäßig einen Relaunch.

Illustration zu Website Relaunch - User Experience
Nein! Neu heißt nicht zwangsläufig besser.

Und ein neues Design lockt nicht automatisch neue Kunden an. Studien haben nämlich gezeigt, dass Anwender komplette Überarbeitungen einer bekannten Website initial ablehnen.

Denn Umgewöhnung bedeutet immer Aufwand für deine Nutzer, und den solltest du gering halten. Verbessere deine Website gezielt und in kleinen Schritten. Hole dir Feedback und teste mit echten Nutzern. Weil nutzerzentriertes Design ein iterativer Prozess ist.

UX Mythos #6:
Beim Design geht es darum, ein Produkt gut aussehen zu lassen.

Illustration zu Design - User Experience
Nein! Es geht um viel mehr als Aussehen. Wenn Menschen „Design“ hören, denken viele an ästhetische Oberfläche. Aber des Visuelle ist beim Design interaktiver Anwendungen nur ein kleiner Teil.

  • Hat ein Produkt die richtigen Funktionen und Inhalte?
  • Lässt es sich effizient bedienen?
  • Wurde es technisch gut umgesetzt?

Das Meiste davon ist unsichtbar.

UX Mythos #7:
Barrierefreie Sites sind häßlich.

Illustration zu Barrierfreiheit - User Experience
Nein! Die BITV 2.0 legt Häßlichkeit nicht als Kriterium fest.

Für barrierefreie Websites gelten bestimmte Anforderungen, die im Gestaltung- und Entwicklungsprozess beachtet werden müssen. Und diese barrierefreie Site https://www.liebesleben.de/ ist doch ganz hübsch geworden, oder?!

Hinzu kommen noch die unsichtbaren Faktoren der User Experience und Usability  bei barrierefreien Auftritten:

7 Gründe, warum barrierefreies Webdesign gut für Usability ist!

UX Mythos #8:
Als UX Design Experte brauchen Sie den Entwurf nicht zu testen.

Illustration zu UX Experte - User Experience
Nein! Das wäre dumm. Experten können zwar heuristisch vorgehen und anhand von Richtlinen und Best-Practices Schnittstellen bis zu einem bestimmten Punkt beurteilen.

Wirklich gute Software versteht Probleme, Ziele, Anforderungen und Kontexte ihrer Nutzer. Dies kann nicht ohne Kontakt zu den Nutzern passieren. Einen Usability-Test kann keine Expertenmeinung ersetzten!

Noch mehr User Experience Mythen gefällig?

Wer sich für das Thema interessiert, dem empfehle ich wärmstens die Seite https://uxmyths.com/. Sie sammelt diese Mythen und es kommen auch immer mal wieder neue dazu. Autoren sind die UX – Designer Zoltán Gócza und Zoltán Kollin.

Übrigens: die Seite gibt es auch (meist nicht ganz so vollständig) in einer deutschen Variante https://de.uxmyths.com/.

Kontakt

Fragen, Anmerkungen oder Feedback für den Autor?

Alexander Pelz | Senior UX Designer

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter

Kontakt

Dirk Lankenau
Senior Consultant

+49.511.924 940-12