Cybay Blog in one day - DIGITALDESTILLE
15
post-template-default,single,single-post,postid-15,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-2.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Cybay Blog in one day

Cybay Blog in one day

  |   Arbeitgeber   |   No comment

Gesagt, getan: Schon lange war ein Weblog Thema vieler Gespräche und Arbeitsgruppen bei Cybay. Immer als sinnvoll und nützlich für das Erreichen unserer Geschäftsziele bewertet, fiel ein Blog bisher genauso regelmäßig anderen Projekt-Prioritäten zum Opfer. Damit sollte jetzt endlich Schluss sein. Wir launchen einen Cybay Blog!

Kommt Zeit, kommt Blog: Initialzündung durch unsere TrendHour

Anfang 2015 keimte bei einigen von uns der Wunsch, unserer Außendarstellung durch einen Blog mehr Reichweite zu verleihen. Alle waren sich einig: an Kompetenz und Content mangelt es nicht. Höchstens an Zeit. Verschiebt man aber die Prioritäten ein wenig, dann lässt sich auch das Zeitproblem leicht beseitigen bzw. „umbenennen“.

Den Stein des Anstoßes brachte die von Alex initiierte TrendHour, in der wir uns über digitale Trends und ihre Anwendbarkeit für Cybay austauschten. Klar, ein Blog ist in der Netzwelt längst kein Trend mehr, so gut wie jede Agentur profiliert sich mittlerweile durch Blogs. Und auch jedes zweite DAX30-Unternehmen betreibt laut Studie von karrierebibel einen eigenen Unternehmensblog. Ein Grund mehr für uns das Thema endgültig mit der richtigen Priorität zu bewerten. Am Ende unserer TrendHour stand daher der Beschluss den Cybay Blog endlich Wirklichkeit werden zu lassen.

Blog Start ist nur einmal

Nur wie anfangen? Inspiriert durch das Modell des FedEx Day, bei dem sich Mitarbeiter für 24 Stunden eigenen Projekten zugunsten der Firma widmen dürfen, beschlossen wir den Cybay-Blog innerhalb kürzester Zeit auf die Straße zu bringen. Wir bestellen – wir liefern!

Im ersten Beitrag möchten wir Euch einige – hoffentlich interessante und erhellende  – Einblicke in die Geburtsvorbereitungen unseres Blog-Babys gewähren. Wir, das sind Katarina, Dirk, David und Alex – vier von über 35 Mitarbeitern von Cybay New Media . Cybay ist eine Agentur für digitales Marketing und wir sitzen mit unseren Kollegen direkt an der Eilenriede, Europas bedeutendstem Stadtwald im Herzen Hannovers.

Tür zu, Telefone aus

Aller Anfang ist nicht leicht, aber an einem kalten Montag ist es endlich soweit: Für einen Tag schliessen wir uns vom Agentur-Alltag aus-, und für unseren Blog ein. Im kuscheligen Besprechungsraum des ersten Stockwerks haben wir uns für 08:30 Uhr verabredet und uns selbst striktes Telefon- und E-Mail-Verbot erteilt. Schließlich galt es mit voller Konzentration an unserem Ziel zu arbeiten. Und das war mehr als sportlich: An einem einzigen Tag den Cybay-Blog ins Leben rufen.

Die anvisierte Startzeit wurde zwar von Alex und David um knapp eine halbe Stunde vepasst, aber der kleine Fehlstart konnte mit einem Koffein-Kickstart an der Kaffeebar schnell wieder ausgebügelt werden. So gestärkt ging es gleich ans Eingemachte – Ziele, Strategie und Kennzahlen sollten bereits am Vormittag gefunden werden.

Der Vormittag der klaren Ziele: ein Blog als Teil unserer Marketingstrategie

Um dem Blog eine klare und mit Blick auf Ressourcen effiziente Ausrichtung zu verleihen, haben wir die folgenden strategischen Ziele gesetzt:

  1. Den Bekanntheitsgrad von Cybay New Media steigern
  2. Unsere Expertise für digitales Business unter Beweis stellen
  3. Ein authentisches Image als attraktiver Arbeitgeber vermitteln
  4. Die Bindung unserer Mitarbeiter stärken
  5. Kompetenten Support für unsere Kunden demonstrieren

Diese Ziele werden wir „SMART“ ausformulieren und sie mithilfe von KPIs messbar machen. SMART steht für spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert. Nur so können wir den Erfolg unseres Blogs konkret messen und daraufhin die Beiträge kontinuierlich verbessern.

Aggregator für Online-Trends: Fachthemen praxis- und kundennah aufbereiten

Ein wichtiger Erfolgsfaktor wird die Themenausrichtung der Beiträge sein. Fest stand schnell: Wir wollen nicht noch ein weiteres Blog initiieren, das die 10 besten Tipps zu SEO/E-Mail-Marketing/Web Analytics oder anderen Online-Themen runterbetet. Solch fachspezifische Blogs gibt es zur Genüge und sie decken den Know-How-Bedarf in diesen Gebieten ausreichend ab. Daher haben wir uns entschieden, in unserem Blog wichtige Trends aus der Online-„Fachwelt“ zu aggregieren, diese für unsere Zielgruppen zu interpretieren und praktisch anwendbar darzustellen.

Anhand von Projekt-Fallstudien wollen wir zeigen, wie wir Fachthemen in Kundenprojekten umgesetzt haben. Die Kommentierung fachlicher Trends aus Sicht der Märkte unserer Kunden soll ebenfalls ein zentraler Teil unseres Blogs werden. Wir wollen Antworten finden, auf Fragen wie: Sind die derzeit heiß diskutierten Trends relevant? Wo steckt hier das Potential für die Branchen unserer Kunden? Wird das x-te Google Algorithmus Update genauso heiß gegessen, wie es gekocht wurde?

Der Nachmittag: Jetzt mal Butter bei die Fische!

Die strategischen Entscheidungen wurden am Vormittag gefällt und damit der Grundstein für den Blog gelegt. Frisch gestärkt ging es nun an die ersten Schritte der Umsetzung: Ein übersichtlicher und leicht zu bearbeitender Redaktionsplan wurde aufgesetzt, die für unsere Anforderungen passende Weblog-Software ausgewählt und ein Template im Cybay-konformen Design erstellt. Parallel bereitete ein Teil unserer Blog-Force bereits die ersten Beiträge vor und machte sich Gedanken wie ein möglichst großer Teil der Agentur für die Mitarbeit am Blog begeistert werden könnte – schließlich wollen wir möglichst viel Expertise aus dem Team an das Licht des Netzes bringen. Wie das gehen kann, dafür liefert beispielsweise der Beitrag des Start Talking Blog gute Hinweise. Ob wir es schaffen unsere Kollegen nachhaltig zu begeistern, das könnt ihr in den nächsten Wochen und Monaten an dieser Stelle verfolgen.

Da ist das Ding! – Das Ende von Blog-Tag 1

Jede Menge zu tun und ganz schön viel zu bedenken – aber gegen 18 Uhr unseres Blog-Projekttages blickten wir stolz auf die folgenden abgehakten Punkte unserer Checkliste:

  • Zielgruppen und Ziele definiert
  • Kurzes Benchmarking durchgeführt
  • Name und Domain ausgewählt
  • Systemauswahl und Setup abgeschlossen
  • Template und Design erstellt
  • Redaktionsplan installiert
  • Erste Beiträge geschrieben

Da kann man sich schon mal selbst loben: Herzlichen Glückwunsch an die Blog-Projektgruppe!

Ach übrigens: Im Brainstorming für einen geeigneten Namen unseres Blogs hat sich die „Digitaldestille“ durchgesetzt – passend zur thematischen Ausrichtung. Wie findet ihr das?

Euch wünschen wir jetzt und in Zukunft viel Spaß bei der Lektüre unserer Beiträge! Denn nach dem Posting ist vor dem Posting. Wir würden uns freuen, Euch als treue und kritische Leser der Digitaldestille begrüßen zu dürfen.

No Comments

Post A Comment

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Gerät abgelegt werden und uns dabei helfen, die Website für Sie interessanter zu gestalten.