Laufgruppe Cybay erneut am Start vom B2RUN Hannover
7850
post-template-default,single,single-post,postid-7850,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-2.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Blog

Laufgruppe Cybay beim B2RUN in Hannover

  |   Arbeitgeber, Listening, Social Media, Sport   |   No comment

Alle Jahre wieder fand am letzten Dienstag im Mai der B2RUN in Hannover statt. Gemeinsam mit unserem Kunden Aventics und unserem Zweibrand Agenturpartner Windrich & Sörgel nahmen wir auch in diesem Jahr erneut teil.

Und so machten wir – das sind Dirk, Brian, Lutz und Alex – uns aus der Oststadt auf den Weg zum Start in die HDI Arena bzw. ans Nordufer des Maschsees. Auf dem Hinweg scherzte Brian noch als er mehrfach auf seinem mobilen Endgerät in den unterschiedlichsten Apps das Wetter studierte und meinte gegen 20 Uhr würde uns ein Unwetter überraschen. Wir blieben ruhig.

In diesem Jahr gab es eine grundlegende Veränderung beim Start. Alle Läufer waren in verschiedene Startgruppen eingeteilt. Unsere Startzeit war 18:45 Uhr. Das Ziel der Veranstalter war es, den Start zu entzerren und so mehr Laufgefühl durch mehr Arm- und Beinfreiheit gleich von Beginn an zu gewährleisten. Dies ging leider in die falsche Richtung und das Chaos nahm weiter seinen Lauf.

Zieleinlauf und Wolkenbruch

Frisch gestartet bestritten wir unsere Runde im Uhrzeigersinn um den Maschsee und landeten am Ende sicher, gesund, aber total erschöpft im Ziel der HDI Arena. Unsere Zeiten pendelten sich zwischen 30:30 und 35:20 Minuten ein. Und wir hatten enormes Glück: Knapp nach unseren Zieleinläufen schlug das Wetter schlagartig um und Brians Prognosen wurden leider wahr. Der Himmel öffnete seine Schleusen und ein Regenguss der allerfeinsten Sorte prasselte auf uns nieder, sodass es nur noch einen Zufluchtsort gab – die Tribüne. Abschließend durfte der Austausch über das Rennen, gepaart mit einem isotonischen Kaltgetränk und einer Stulle nicht fehlen.

Social Media Stories zum B2Run

Auch in den sozialen Medien gab es Einiges zu besprechen. Statt mit Stulle und vieler Worte wurden Erfolg und Misserfolg, Trainingszustand und Erschöpfung nach dem Rennen aber häufig in Bildern zum Ausdruck gebracht. Und so liefen auch Cybays Social-Media-Kanäle heiß: Mit Filtern frisierte Fotos auf Instagram, hautnahe Eindrücke in unserer Live-Story auf Snapchat sowie eine kleine Galerie auf Facebook ließen auch die Daheimgebliebenen ein wenig an unserem Schweiß und Leid teilhaben.

Wir finden: da geht noch mehr! Schauen wir in die Daten, die wir mit unserem Lieblings-Social Listening Tool Brandwatch erhoben haben, sieht man: kaum Erwähnungen während des Rennens und ein bißchen zu wenig Einblicke in die Vorbereitung (wir würden ja gerne von euren Trainingsmethoden lernen).

 

Ganz besonderen Dank verdienen in diesem Jahr unsere drei Fans Lena, Sandra und Thomas. Unglaublich, dass ihr euch unsere Gesichter live im Zieleinlauf angetan habt. Wir wissen dies sehr zu schätzen.

Nach dem B2RUN 2016 ist vor dem B2RUN 2017 und wir starten bald ins Training fürs nächste Jahr.

 

No Comments

Post A Comment